Behandlungsablauf

Die Behandlung beginnt mit einem Anamnesegespräch, welches folgende Punkte beinhaltet:

  • Analyse der Krankengeschichte, Lebens- und Ernährungsgewohnheiten des Patienten, eventuelle Operationen und Unfälle
  • Beurteilung der Gesamtsituation des Patienten

Anschließend erfolgt eine komplette körperliche Untersuchung des Patienten mit Hilfe der Hände (Palpation), welche in der Osteopathie das zentrale Werkzeug darstellen.

Die Behandlung soll den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung von Symptomen herstellen. Durch gezielte individuelle Handgriffe (Zug, Druck, Mobilisierung, Dehnung) an den Körpergeweben können ursächliche Krankheitsfaktoren aufgelöst und damit die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Die Osteopathie betrachtet alle Teile des physischen Körpers, den Geist und die Seele als miteinander verbunden.

Behandlungsdauer

Die Behandlungszeit beträgt 45 bis 50 Minuten.

Terminvereinbarung/Terminabsage

Termine bitte Telefonisch vereinbaren

Bitte sagen Sie Ihren Termin rechtzeitig und ausschließlich telefonisch ab, ansonsten sehen wir uns leider gezwungen, Ihnen ein Ausfallhonorar in Rechnung zu stellen!

Dies geschieht im Interesse aller Patienten. Unsere Termine sind begrenzt und bei kurzfristigen Absagen können wir den frei gewordenen Termin nicht anderweitig vergeben. Das verursacht bei uns Kosten und bei den anderen Patienten unnötig längere Wartezeiten. Vielen Dank.

Nicht vergessen:

  • schriftliche Befunde
  • bei Babys das Kinder-Untersuchungsheft (Gelbes Heft)#
  • Mit dem Mobiltelefon das auffällige Verhalten des Baby aufnehmen.
  • passende Bekleidung (Männer: enge Unterhose, Frauen: normaler BH und Silp)

Ich brauche Ihr Schmerzgefühl:

  • Was ist es für ein Schmerz: punktuell, flächig, ausstrahlend…
  • Wann tut der Schmerz weh: morgens, mittags, nachts ……
  • Bei welcher Alltagsbewegung tritt der Schmerz auf:Autogurt anziehen, etwas aus dem Schrank holen...
  • Und wo genau am Körper befindet sich der Schmerz: Millimeter genau am Knie, Schulter...

Kosten

Die Kosten einer osteopathischen Behandlung betragen für Selbstzahler 80 €  und bei der freiwilligen Zusatzleistung der Gesetzlichen Krankenkassen ca. 90 €.
Privatpatienten zahlen 90 €. Die Behandlungszeit beträgt 45 bis 50 Minuten.

In jedem Fall ist anzuraten, vor Beginn einer osteopathischen Behandlung Kontakt zur jeweiligen Krankenkasse aufzunehmen und die Frage der Kostenübernahme zu klären. Die Rechnung nachträglich zu ändern, ist mit einem erhöhten Zeitaufwand verbunden, den möchten wir vermeiden!.

Sie können bei uns in bar oder mit EC-Karte bezahlen.

Osteopathie als Krankenkassenleistung bei ca. 40 Krankenkassen

Ich habe eine osteopathische Ausbildung absolviert ( OSD-Schule mit über 1446 Stunden ) und bin Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen (Hamburger Osteopathen Verband) somit habe ich die Vorraussetzung das einige gesetzliche Krankenkassen im Rahmen einer Satzunsgleistung teilweise die Osteopathische Behandlung bei mir erstatten.

Die Rechnung/Quittung des Osteopathen bezahlen Sie zunächst selbst und reichen sie zusammen mit der ärztlichen Bescheinigung im Original bei Ihrer Krankenkasse ein.

  • Techniker Krankenkasse
  • BKK Essanelle
  • HEK - Hanseatische Krankenkasse

Wenn Sie von weiteren Kassen wissen, dass Osteopathie-Leistungen übernommen werden, lassen Sie es mich gerne wissen oder klicken Sie hier.

Zusätzliche Informationen